Titelbild
Internet-Marketing Schwarz auf Weiss ...

erotik keywords und schmuddeltraffic nutzen?

Artikel über nutzen, suchergebnissen und weblog

last modified: 22.11.2017

erotik keywords und schmuddeltraffic nutzen?

Verfasst: 2007-08-19 15:41:58 Uhr - von Dan Larkin
Tags: nutzen, suchergebnissen, weblog



Jeder weiss es und im Internet gilt das genauso wie überall "sex sells". Jeder von uns ist sicher schon einmal über eines dieser vielfältigen erotik-keywords gestolpert ob nun "nacktbilder von XY", "kostenlose XXX-videos downloaden", "XXX-Bilder kostenlose" und und und ....

Es ist auch kein Geheimnis, das diese keywords wirklich einiges an unique visits bringt und somit den traffic einer Seite zum explodieren bringen kann. Doch macht das überhaupt Sinn?

Meine Antwort dazu: Solange du kein Erotikprojekt betreibst, ein klares NEIN!

Es gibt viele Blogbetreiber, die sich auf jeden erotik-keyword-hype stürzen, wie die Motten auf eine Glühbirne in der Nacht. Nach dem z.B. Google "youporn" aus dem Index gekickt hat und gleichzeitig die Bildzeitung über das Portal berichtet hat, jedoch ohne die genaue Internetadresse mitzuteilen (April diesen Jahres), haben sich die Ereignisse überschlagen, plötzlich spriessen die Blogartikel über "youporn" wie die Pilze aus dem Boden, wenn man jetzt bei Google danach sucht, findet man eine Vielzahl von Blogs und Seiten, die alle dieses keyword verwendet haben, die meisten davon haben absolut nichts mit dem Thema zu tun, sie haben das keyword lediglich verwendet um einen Stück vom dicken Traffic-Kuchen abzubekommen.

Ich gebe zu das gerade dieser Traffic-Kuchen schon klar zu den größeren zählt. Ich hatte im April das Glück bzw. das Pech mit einer meiner Seiten unter genau dem keyword (nach dem Kick der Originalseite), plötzlich auf Platz 1 zu stehen (ich muss dazu sagen es war keine Erotikseite, sondern eine Informationsseite, die das Thema nur auf Grund der Popularität behandelt hat) und das sogar weltweit.

Die Folge war, das an EINEM Tag über 100.000 unique Besucher versucht haben auf die Seite zuzugreifen und dabei der Server nach wenigen Stunden "abgeraucht" ist (war halt nicht so geplant und schon gar nicht darauf vorbereitet :)

Das sind natürlich extrem verlockende Aussichten. Nur ein paar bestimmte keywords verwenden und schon hat man hunderte oder sogar tausende Besucher täglich. Doch mal ehrlich, was willst du mit diesem Erotik-Traffic, wenn du kein Erotikportal betreibst? Mal abgesehen davon, das es wahrscheinlich eh nicht lange dauert, bis Google deine Seite unter den keywords, auf Grund von Irrelevanz, in der Versenkung verschwinden lässt, verärgerst du deine "Besucher" nur, denn wer nach "XXX, Erotik & Co." sucht, hat sicher auch eine ungefähre Vorstellung davon, was er gerne sehen möchte und so ein "blabla-Blog" gehört ganz sicher nicht dazu.

Im Internet zählt häufig das Prinzip "Masse statt Klasse", d.h. es wird häufig die Meinung vertreten, "mir egal ob die Besucher nun verärgert sind, es kommen täglich hunderte neue dazu, da kommts auf die paar nicht an", das ist im übrigen auch das "Erfolgsrezept" der meisten amerikanischen Internet-Marketeers:

Erst mal ne Seite ins Netz stellen, Traffic drüberschaufeln und die Statistiken auswerten, dann mit der Zeit die Seiten umgestalten (Text & Design) und wiederum die Statistiken auswerten, wenn nun mehr Verkäufe getätigt werden, wars gut, wenn nicht, wird weiter "gebastelt" bis die Seite okay ist.

In Deutschland sind wir in diesem Punkt meistens etwas anders "gestrickt", da wird die Seite erst einmal vernünftig und komplett fertiggestellt, bis sie dann an die Öffentlichkeit gelangt, da man immer "Angst" hat Besucher zu vergraulen und die möchten man ja nicht verlieren.

Jede Variante hat ihre Vor- & Nachteile, wenn man jedoch ein solides Projekt aufziehen möchte, das dauerhaft sein soll mit Substanz, ist sicher "unsere" Version die vorzuziehende (zumindest im deutschsprachigen Raum). Die Amerikaner vertrauen im Endeffekt immer darauf, das die Menschen sehr schnell vergessen und das selbst die "vergraulten" Besucher aus der Anfangsphase, später treue und zufriedene Kunden werden können, wenn die Seite mal so richtig "cool" geworden ist (nach langen Tests und Änderungen), da sie es schlicht und ergreifend vergessen haben, wie schlecht die Seite mal war.

Der größte Unterschied dabei liegt einfach nur in der Anzahl des "verfügbaren Materials", englischsprachige Seiten haben ein weitaus breiteres Publikum weltweit, das sie ansprechen können, im Gegensatz zu deutschsprachige Seiten, ansonsten haben die Amerikaner nämlich recht mit ihrer Strategie, deren Erfolge belegen das eindeutig.

Daher kommt es wahrscheinlich auch zu der Fehlannahme "traffic um jeden Preis", vor allem beim Thema Blogs. Wenn du z.B. einen seriösen Blog hast und über interessante technische Neuerungen schreibst, dann hüte dich bitte davor, mal zwischendurch solche Erotik-Keywords zu nutzen nur um mehr Besucher auf deine Seiten zu bekommen, denn das wird dich ewig verfolgen, schadet erheblich deiner Seriösität und die so generierten Besucher werden bei dir nichts anderes bewirken wie ein trafficanstieg. So dumm sind die amerikanischen Top-Blogs auch nicht, sicher gibt es hier und da einige, die solche keywords nutzen und trotzdem beliebt sind, doch gerade diese Blogs haben sich auf solche allgemeinen Themen spezialisiert ("Bildzeitungsprinzip") und deren Besucher erwarten das, doch was hat ein Technikblog mit "kostenlosen XXX-Bildern zu tun"?

Wenn du nun meinst du könntest es ja mal versuchen, dann erstelle zu mindest einen neuen Blog. Auf diesem neuen Blog kannst du dann diese ganzen Erotik-Keywords verwursten wie du lustig bist und auf dem Blog kannst du dann auch Textlinks und/oder Werbebanner zu deinem eigentlichen (Technik)Blog setzen und eventuell bleibt da auch dann mal der eine oder andere Besucher hängen, jedoch das Ganze ohne deinem Hauptblog zu schaden.

Dieser Blog z.B. ist jetzt fast 4 Monate alt(jung) und ich habe im Druchschnitt an die 200 Besucher täglich, jedoch zielgerichtetes Publikum, es könnten sicher noch einige mehr sein, doch mein zeitliches Budget ist auch sehr begrenzt und es gibt nun auch nicht jeden Tag soviele SEO-News, die es wert wären, daß man darüber berichtet (ich bevorzuge Klasse statt Masse ;-). Nun wäre es sicher ein leichtes für mich dazu noch ein paar hundert oder tausend Erotik-Besucher dazu zuschaufeln, doch was würden mir diese bringen? Nichts, dieser Blog ist einfach nicht das was sie suchen und da ich mich auf diesen Seiten nicht im entferntesten mit dem Thema Erotik auseinandersetze ist es absolut sinnfrei, die Besucher so in die "Irre" zu führen.

Da bleibe ich doch lieber bei meinen "Leisten" und freue mich über meine wirklich sehr interessierten Besuchern so wie dich zum Beispiel ;-) Und das meine Besucher besonders interessiert sind, sieht man bei dieser Internetpräsenz ganz eindrucksvoll an der Verweildauer, denn ich finde in der heutigen, schnelllebigen Welt und vor allem im Internet, ist eine durchschnittliche Verweildauer von über 6:00 Minuten doch schon ganz ordentlich, dafür das dieses hier kein Forum ist.

Vielen dank dafür und ich hoffe ich kann dich auch in Zukunft weiterhin mit wirklich interessanten Themen und Tipps erfreuen. Also "bleib am Ball"!

Nachrichten und Pressemitteilungen zum Thema: [zurück]

erotik keywords und schmuddeltraffic nutzen?, nutzen, suchergebnissen und weblog.

Chat und E-Mail beliebteste Anwendungen

Von ORF On Futurezone wurde zu diesem Thema folgendes bekannt gegeben: Rund 78 Prozent der österreichischen Internet-User nutzen Chat und E-Mail. Der Austausch mit anderen Menschen ist damit klare Nummer eins und die wichtigste Internet-Anwendung in Österreich. ... weiterlesen
Gesucht: Existenzgründer Ü 50 / Nachhilfeinstitut baut bei Franchisenehmersuche auf Alter und Erfahrung

Presseportal veröffentlicht folgenden Artikel: Kaiserslautern (ots) - In Deutschland gibt es schätzungsweise 900 Anbieter von Franchise-Konzepten, die von über 50.000 Franchisenehmern in Deutschland betrieben werden. Diese Neueinsteiger- und Existenzgründer nutzen bestehende und ... ... weiterlesen
UPDATE: Mercedes sieht Nutzen aus Core-Sanierung bei 7,1 Mrd EUR

Wie man bei Finanzen.net lesen kann, soll es so sein, das: (Weitere Details, Aktienkurs)    STUTTGART (Dow Jones)--Die Mercedes Car Group (MCG) hat ihr Sanierungsprogramm Core drei Monate früher als ursprünglich vorgesehen abgeschlossen und sieht den eigenen Nutzen daraus bei 7,1 Mrd EUR. Rainer ... ... weiterlesen
UPDATE2: Mercedes sieht 7,1 Mrd EUR Nutzen aus Core-Sanierung

Zu diesem Thema berichtet FinanzNachrichten: STUTTGART (Dow Jones)--Die Mercedes Car Group (MCG) hat ihr Sanierungsprogramm Core drei Monate früher als ursprünglich vorgesehen abgeschlossen und sieht den eigenen Nutzen daraus bei 7,1 Mrd EUR. Rainer Schmückle, der für das Programm zuständige Mercedes-Manager, sagte am Dienstag in Stuttgart: "Wir sind jetzt in einem Umfeld, wo nur noch Toyota spielt." ... weiterlesen
DJ MCG zieht Nutzen von 7,1 Mrd EUR aus Restrukturier.

Bei Stock World steht: STUTTGART (Dow Jones)--Die Mercedes Car Group (MCG) hat ihr Restrukturierungsprogramm drei Monate früher als ursprünglich vorgesehen abgeschlossen und sieht den eigenen Nutzen daraus bei 7,1 Mrd EUR. Trotz erhöhter Aufwendungen für alternative Antriebssysteme soll die Umsatzrendite der Mercedes Car Group spätestens bis zum Jahr 2010 auf 10% gesteigert werden, bestätigte die Muttergesellschaft ... ... weiterlesen
Sonderticket und Sonderzug zum Tag der deutschen Einheit in Schwerin

Man liest derzeit bei ddp via Yahoo! Nachrichten folgenden Artikel: Für die zentralen Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit bietet die Deutsche Bahn ein Sonderticket und einen Sonderzug zum Bürgerfest am 3. Oktober in Schwerin an. ... weiterlesen
Hacker liefern sich mit Apple Katz und Maus-Spiel um das iPhone

DPA via Yahoo! Nachrichten - Hamburg (dpa) - Das Katz und Maus-Spiel um Apples neues iPhone geht in eine neue Runde. ... weiterlesen
Von Aal-Lutschern und Hühnchen-Eis

Die Welt berichtet: Bei Molekularköchen wird das Kochen zum Abenteuer: Gemeinsam mit Chemikern tüfteln sie die irrsten Rezepte aus und lassen sich dabei schon mal von Babywindeln inspirieren. Beim jährlichen Branchentreffen haben sie sich über ihre neuesten Ideen ausgetauscht. ... weiterlesen
Mehr zum Thema

Von Süddeutsche Zeitung wurde zu diesem Thema folgendes bekannt gegeben: Die größte Hoffnung für Birmas Mönche heißt in diesen Tagen China. Die Regierung in Peking, so fordern UN-Diplomaten und Politiker in vielen Ländern, müsse ihren Einfluss auf das Militärregime nutzen, um ein Massaker zu verhindern. Die Ironie, die darin liegt, ist nicht zu übersehen. ... weiterlesen
Motorola Razr 2 V8: Schnell, schick und schlank

Als aktuelle Meldung gab FAZ.NET heute folgendes bekannt: Not macht erfinderisch: Der Handy-Hersteller Motorola modernisiert die Razr-Familie und überzeugt mit dem neuen Razr 2 V8 durch moderne Bedienung, frische Symbole und viele weitere angenehme Spielereien. Es war auch höchste Zeit. FAZ.NET - Homepage | Politik | Gesellschaft | Wirtschaft | Finanzmarkt | Sport | Feuilleton | Reise | Wissen | Auto | Computer ... weiterlesen