Titelbild
Internet-Marketing Schwarz auf Weiss ...

world wide web war oder auch 10 miese tricks im internetkrieg

Artikel über webmaster, ranking und wahrheit

last modified: 06.12.2016

world wide web war oder auch 10 miese tricks im internetkrieg

Verfasst: 2007-09-17 20:35:49 Uhr - von Dan Larkin
Tags: webmaster, ranking, wahrheit



Das man im und mit dem Internet einen Haufen Geld verdienen kann, dürfte mittlerweile zu jedem durchgedrungen sein. Doch es liegt natürlich in der Natur der Sache, daß wo viel Geld zu machen ist, auch mit harten Bandagen gekämpft und mit miesen Tricks gearbeitet wird.

Das kommt besonders häufig in den "Königsklassen" vor, also die evergreens wie Versicherungen, Auto, Handy & Klingeltöne, Flirt & Chatting, etc ... das was die meisten interessiert und wo auch am meisten Geld verdient wird.

Um dir einmal einen kleinen Überblick zu verschaffen was da so alles zum Einsatz kommt und womit da so hantiert wird, habe ich dir mal 10 der miesesten Aktionen aufgeführt.

Gleich vorweg: Es geht hier nicht darum dir ein paar neue Ideen zu präsentieren, was DU noch so alles anstellen kannst, im Gegenteil, ich warne eher davor, da einige der Dinge nicht nur moralisch nicht unbedingt vertretbar sind, sondern auch teilweise höchst illegal sind. Es geht viel mehr darum deinen Horizont zu erweitern, damit du auf die Dinge vorbereitet bist, die man nicht unbedingt erwartet, frei nach dem Motto: "expect the unexpectable".

10 miese Tricks seinen Konkurrenten aus dem Feld zu schlagen:

1.) DoS Attack (denial-of-service attack)
Über automatische Scripts, getarnt hinter diversen Proxyservern, wird die Seite des Mitbewerbers so lange mit Anfragen bombardiert, bis ein Reboot des Servers oder kompletter Absturz erreicht wurde. Dies wird meistens genau dann eingesetzt, wenn der Konkurrent z.B. eine sehr aufwendige (und meist teure) Werbeaktion gefahren hat und durch die nicht Verfügbarkeit der Internetseite, sehr viele Interessenten und Kundenkontakte verloren gehen.

2.) Klickbetrug bei AdWords und AdSense (Click Fraud)
Klickbetrüger bedienen sich spezieller Computerscripts, um die Werbung zur oder auf der Seite des Mitbewerbers zu manipulieren. Bei AdSense kann dies zu einer Sperrung des AdSense-Account des Konkurrenten führen und somit zum Verlußt der Einnahmequelle auf seiner Internetseite (und meist auch in Verbindung mit Existenz bedrohenden Auswirkung). Bei AdWords führt es zu einer Kostenexplosion für die Werbeschaltungen, denen kein entsprechender Umsatz bzw. Einnahme mehr gegenübersteht.

3.) Duplicate Content (Kopierter Inhalt)
Sobald der Konkurrent neue Inhalte veröffentlicht, werden diese kopiert und auf die eigene Seite gestellt, mit einem entsprechend schnellen Backlinkaufbau speziell für diese Inhalte, kann es dem Angreifer gelingen, das seine Version (Raubkopie) schneller von den Suchmaschinen gefunden und indexiert werden und ihnen somit vortäuschen, das er der Original-Urheber ist und der Mitbewerber als vermeindlicher Kopierer "abgestraft" wird.

4.) Linkkauf-Betrug
Der Angreifer kauft ein paar Backlinks, die zur Seite des Konkurrenten verweisen und nach einer kurzen Zeit gibt er eine "Linkkauf-Meldung" über die Webmaster-Tools an Google weiter, die den Mitbewerber dahingehend belasten, das er die Suchergebnisse über Linkkauf manipuliert. In vielen Fällen wissen die betroffenden Mitbewerber gar nicht wie ihnen geschieht, ihre Internetpräsenz wird häufig ohne Angabe irgendwelcher Gründe einfach "gebannt" und gleichzeitig wird ihnen somit auch die Möglichkeit zur Aufklärung genommen.

5.) Reputationsvernichtung durch Spammen
Über einfache Computerscripts, werden diverse Foren und Weblogs mit der Adresse des Konkurrenten vollgespammt. So das der Anschein erweckt wird, der Mitbewerber selbst würde dieses veranlassen. Neben der Zerstörung der guten Rufes des Konkurrenten wird auch seine Backlinkstruktur nachhaltig negativ beeinflusst. Auch wird hierbei häufig wiederum eine "Spamm-Meldung" an Google eingesetzt, die einen Ausschluss der Seite des Mitbewerbers aus dem Suchindex nach sich zieht.

6.) Social Media Attack
Wiederum kommen automatisierte Scripts zum Einsatz um zum Einen die Seiten des Mitbewerbers in den Social Media Seiten zu verbreiten (z.B. Social Bookmarkdienste wie "mister-wong" oder del.icio.us), vornehmlich werden dazu die Seiten des Konkurrenten genommen, die den schlechtesten Inhalt/Content haben (sein wir mal ehrlich, selbst jeder Top-Blog hat mal hier und da einen nicht so gelungenen Artikel) und zum Anderen um durch eigene, offensichtliche Manipulation die Votings (Userbewertungen/Wahlen) nach oben zu treiben, soweit, das bei den entsprechenden Social Media Seiten die "Alarmleuchten" angehen und die Seite(n) des Konkurrenten auf einer schwarzen Liste (blacklist) landen und gebannt werden.

7.) Backlinks aus "schlechter Nachbarschaft" (bad neighbourhood)
Durch den maßenhaften Eintrag der Internetpräsenz des Konkurrenten (über automatische Scripts) in diversen Linkfarmen, spammingen Toplisten und übertriebenen Suchmaschinenanmeldungen, wird seine Backlinkstruktur soweit zerstört, das seine Seiten entweder gleich als Spam aus dem Index gebannt werden oder soweit in den Suchergebnissen fallen, das dies einem Bann gleich kommen würde. Zu dem kommen noch Einträge in bestimmten Foren, die nur so vor Spam-Einträgen á la \/iagra, Poker & Co. triefen.

8.) 302-Redirect
Der 302-Redirect ist im Gegensatz zum 301-Redirect (permanent) nur temporär. Diese Art teilt den Suchmaschinen mit, das die Originalseite vorübergehend auf eine andere umgeleitet wurde. Es gibt einige Angreifer, die diesen Fakt nutzen und eine ähnlich lautende Domain (wie die des Konkurrenten) anlegen und einen entsprechenden 302-Redirect auf die Seite des Mitbewerbers setzen. Wenn die Domain ein entsprechendes Alter und Backlinks besitzt, kann es vorkommen, das nach der Entfernung des Redirects, die Suchmaschinen fälschlicherweise annehmen, das die "Originalseite" wieder auf ihrem alten Platz erreichbar ist und die Seite des Mitbewerbers extrem im ranking fällt.

9.) Blog-Killer
Einige der populärsten Blog-System, inkl. des bekanntesten (wordpress), sind besonders anfällig für die sogenannten "Blog-Killer". Ein Blog-Killer ist im Endeffekt nichts anderes als ein oder mehrere Meta-Tags, wie z.B. "robots=nofollow, noindex" oder "content=unavailable_after:...", die in einen Blogkommentar mit eingeschleust werden.
Das Hauptproblem dabei ist, das diese Meta-Tags nicht im sichtbaren Bereich des Kommentars auftauchen, d.h. der normale Besucher sieht von ihnen nichts, sie werden erst im Quelltext offensichtlich, doch ihre Wirkung ist ähnlich/gleich wie bei den "normalen" Meta-Tags, die im Headerbereich einer Internetseite zu finden sind, obwohl diese Blog-Killer erst mitten im Quelltext auftauchen. Also wenn mal eine oder mehrere deiner Artikel nicht oder nicht mehr im Index zu finden sind, prüfe mal deine Kommentare, ob dort nicht irgendwelche fiesen Meta-Tags versteckt wurden.

10.) Site-Hacking
Ein riesiger Bereich ist der des site-hackings & crackings. Hierbei gibt es unendlich viele Möglichkeiten, die Internetpräsenz des Konkurrenten aus dem Verkehr zu ziehen. Angefangen von der Löschung der Seiten, über den Einbau diverser versteckter Links zu extrem spammingen Zielseiten bis hin zur Nutzung der Seiten als Quellen für Spam-Angriffe.
Doch die meist fiesesten Aktionen sind die unscheinbaren und so gut wie nicht erkennbaren. Zu diesen zählt z.B. ein einfacher Eintrag in der gehackten robot.txt-Datei, die es quasi sämtlichen Suchmaschinen-Bots verbietet die Seite zu besuchen und zu indexieren, Folge: die Seite wird auf kurz oder lang komplett aus dem Index der Suchmaschinen verschwunden sein.

Ich hoffe die Auflistung dieser 10 Taktiken helfen dir dabei in Zukunft besser irgendwelche Unregelmässigkeiten auf deiner eigenen Internetpräsenz einschätzen zu können und dir Anhaltspunkte zu liefern worauf du achten solltest, wenn mal etwas nicht ganz so normal läuft. Vielleicht bist auch du schon ein Opfer eines Angreifers aber weisst es noch nicht.

Nachrichten und Pressemitteilungen zum Thema: [zurück]

world wide web war oder auch 10 miese tricks im internetkrieg, webmaster, ranking und wahrheit.

Kabeltechnologie: Für fünf Wochen war es still im World Wide Web

Die aktuelle Pressemeldung zu diesem Thema von FAZ.NET: Seekabel sind die Hauptträger des internationalen Datenverkehrs, ohne sie wäre das Internet undenkbar. Eine hochspezialisierte Truppe steht auf Abruf bereit, wenn das Schleppnetz eines Fischtrawlers oder ein Erdbeben ein Seekabel beschädigt. Für die Reparatur müssen die etwas anderen Außendienstler raus auf See. FAZ.NET - Homepage | Politik | Gesellschaft | Wirtschaft | ... ... weiterlesen
Zahl der Verkehrstoten auch im August gestiegen

Bei AP via Yahoo! Nachrichten ging folgende Pressmeldung raus: Ursache noch unklar - In Vormonaten war schönes Wetter für Anstieg verantwortlich - Zuvor jahrelanger Rückgang ... weiterlesen
Auch der Kran war als Ringer beim ASV aktiv

Main-Rheiner schreibt dazu: Der ASV Mainz 88 ist wieder da. Nachdem der Traditionsklub fast in der Versenkung verschwunden war, gehen die Ringer nun in der Ersten Liga an den Start. In der AZ-Serie begleiten wir die neue Saison. Im zweiten Teil geht es um die von vielen Aufs und Abs geprägte Historie der 88er. ... weiterlesen
Unglück im Golf von Mexiko

SWR.de Nachrichten: Die Kollision von zwei Fördertürmen im Golf von Mexiko nach einem schweren Sturm hat mindestens zehn Menschen das Leben gekostet. Einige Arbeiter werden noch vermisst, wie die staatliche Fördergesellschaft Pemex mitteilte. Auch eine unbekannte Menge Rohöl war bei der Kollision ausgetreten. ... weiterlesen
Amy Winehouse live im Web erleben

Bild.de meldet: Amy Winehouse: Ihr Konzert live im Web! Amy Winehouse hat in den letzten Monaten mehr mit Skandalfotos und Drogenexzessen Schlagzeilen gemacht als mit ihrer Musik. Dabei ist sie mit ihrer rauchigen Stimme ein Ausnahmetalent. Endlich präsentiert sich die Engländerin ihren deutschen Fans. Sehen Sie JETZT ihr Konzert in München live und in voller Länge! mehr ... Bild.T-Online.de - ... ... weiterlesen
Im Kampf gegen die Schwarzarbeit

Aktuelle Meldung von DeutschlandRadio: Egal ob für den Hausputz oder Malerarbeiten: Immer mehr Menschen in der Europäischen Union beschäftigen für solche Jobs Schwarzarbeiter. Besonders ausgeprägt ist die Schwarzarbeit laut EU-Kommission in Zentral- und Südeuropa, aber auch im Norden nimmt sie stetig zu. ... weiterlesen
Feines im Alten Dom

Die aktuelle Pressemeldung zu diesem Thema von nachrichten.at: Jedes Konzert des Chors und Orchesters des Linzer Musikgymnasiums liefert den erfreulichen Beweis für die Leistungskraft dieser Ensembles. So auch am Dienstag bei ?Musica sacra? im Alten Dom. Hauptwerk war Haydns ?Missa in Angustiis? (= Nelson-Messe). ... weiterlesen
Zürcher Anlauf im UEFA-Cup bei Sparta Prag

Auf Fussball.ch wird über die Tatsache berichtet, das: Mit Verspätung kam Zürich im europäischen Geschäft an, und unverschuldet galt dies gestern auch bei der Ankunft in Prag. Wegen vieler Starts und Landungen in Zürich verzögerte sich die Abreise in die Goldene Stadt, die sich bei der Landung grauverhangen präsentierte. ... weiterlesen
Kool Savas im Interview ? "Tot oder lebendig"

Bei MZEE.com liest man: 24.Okt. 20:36 von Redaktion Am 2.November veröffentlicht der "King of Rap" Kool Savas nach fünf Jahren sein lange erwartetes zweites Album " Tot oder lebendig ". Vom Album gibt es eine exklusive, limitierte MZEE.com Edition . Darauf sind neben den 11 regulären Tracks, dem Intro und einer DVD , zusätzlich das Accapella zum Track "Mona Lisa", das Instrumental zum Titeltrack und der exklusive ... ... weiterlesen
Ehrensenf: Jede Menge Kohle

In der Pressemeldung von Spiegel steht: Wie mies oder gut man verdient, kann man sich im Web auch visualisieren lassen: Der Gehalts-Kalkulator rechnet Monatsgehälter um und lässt im Sekundentakt eine passende Summe fallen. Aber es geht nicht nur um schnöden Mammon: Ehrensenf heute mit Karton-Kunst, Mimikri, Büro-A...gesichtern und mehr. ... weiterlesen